GENERALSTAB DES HEERES

Generalstab des Heeres, Berichte über die Kampfstärke der Wehrmacht und die Reorganisation von Kommandos und Einheiten, Sommer 1944. Berichte über die Kriegsproduktion und den Transport von Ausrüstungen in Kampfgebiete, Mai  1944 - Februar 1945. Befehle und Memoranden bezüglich der Bemühungen, die Stärke der Kampfeinheiten zu erhöhen, 1942 – 1944. Befehle betreffend die Organisation der Küstenverteidigung in Frankreich, vorläufige Befehle für die Operation Seelöwe und Richtlinien für Truppenausbildung im Zusammenhang mit der geplanten Invasion in Frankreich, Sommer 1940.  Akten über den Einsatz von Ostarbeitern, Organisation von Lagern oder Unterkünften für russische Deserteure und Pläne für Wlassow und andere Einheiten, die bereit sind, gegen die Sowjetunion zu kämpfen, Reorganisation von russischen Freiwilligeneinheiten, 1945. Befehle zur Entwaffnung ausländischer Einheiten, 1945. Befehle für den Transport  von serbischen Freiwilligeneinheiten zur Waffen-SS, November 1944. Befehle zur Gründung und Entsendung russischer Freiwilligeneinheiten, 1943. Eine Liste des Standorts von Reserveeinheiten, Berichte und Diagramme über deutsche Einheiten und Kommandos in Norwegen und Dänemark, Reserven für Kampfkommandos in Russland, Liste der Einheiten, die als zerstört oder aufgelöst gelten, Daten über Hauptbestandteile der Feldarmee, die reorganisiert werden, 1945.  Memoranden zur Bereitstellung von Sicherheitskräften im Falle einer Kapitulation Italiens und zur Stärkung des russischen Schutzkorps Serbien, 1943; Akten über die Schaffung oder Auflösung von Kommandoorganisationen, 1 Dezember 1944 – 30 Januar 1945.

Gesamtzahl der Seiten 1220